Mitglieder-Login
Mitglied werden

Goldmedaille 2018

Am 10. Novemeber 2018 wird der WTA e.V. im Rahmen der europäischen Leitmesse "denkmal" die Goldmedaille für herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa verliehen.

 

 

Hiermit ehrte die Fachjury das nun schon seit mehr als 40 Jahren bestehende Bestreben der WTA der Baupraxis Anleitungen für dauerhafte, fach- und denkmalgerechte Sanie-rungsaufgaben bereitzustellen.

 

 

Laudatio

Goldmedaille für herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa

für das internationale Engagement in der Forschung und deren Anwendung.

 

Aus einem kleinen Grüppchen besorgter, vor allem aber kompetenter und engagierter Fachleute, die sich 1976 im "Münchner Kreis" zusammentaten, um der bis dato geübten Praxis von Versuch und Irrtum in der Altbausanierung und Denkmalpflege etwas Syste-matisches und Fundiertes entgegen zu setzen, ist im Laufe von über 40 Jahren ein inter-nationales Expertennetz entstanden:die Wissenschaftlich Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege, kurz WTA.

 

In ihren nationalen Gruppen, Referaten und Arbeitsgruppen bringt die WTA Fachleute aus Forschung, Wissenschaft und Praxis zusammen, um gemeinsam den jeweils aktuellen Kenntnisstand ihres Fachgebiets zusammenzutragen und praxisgerecht aufzubereiten. Die WTA-Merkblätter, die aus dieser gemeinschaftlichen (größtenteils ehrenamtlichen!) Anstrengung heraus entstehen, genießen in den Fachkreisen höchstes Ansehen und bilden Regelwerk und Anleitung für dauerhafte, fach- und denkmalgerechte Sanierungsaufgaben.

 

Der Stand der WTA auf der "denkmal" ist seit langen Jahren Anlaufpunkt, Wissens- und Kontaktdrehscheibe für die Mitglieder sowie alle fachlich interessierten Messebesucher.

 

Medienecho

Bausubstanz