Mitglieder-Login
Apply as member

40 Jahre WTA e.V.

Begrüßung und Grußworte

 

Am 22.10.2016 fanden in der Bibliothek des Literaturhauses in München die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum der WTA e.V. statt. Prof.-Dr.-Ing. Harald Garrecht, Präsident der WTA e.V., durfte zu diesem besonderen Anlass auch einige Gründungsmitglieder begrüßen.

 

 

 

Landeskonservatorin Frau Dr. Roswitha Kaiser vom  Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz überbrachte ein Grußwort der Denkmalpflege.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Festrede konnte Herr Dipl.-Rest. Kornelius Götz, Obmann des Deutschen Spiegelausschusses CEN 346, gewonnen werden.

Sein Vortrag "Tritt fest auf, mach´s Maul auf, hör bald auf. (Martin Luther)" zur Bedeutung der Tätigkeiten von Verbänden und Vereinen in der europäischen Normung fand bei den Zuhörern großen Anklang.

 

Die WTA nahm die Feierlichkeiten natürlich auch zum Anlass verdiente Mitglieder zu ehren.

 

Toni Mack wurde als Gründungsmitglied der WTA e. V. die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Seit nunmehr 40 Jahren setzt er sich aktiv für den Gründungsgedanken der WTA und ihre satzungsgemäßen Ziele ein.

 

 

 

 

 

Dr. Horst Reul, seit 1986 Mitglied in der WTA e.V., viele Jahre Referatsleiter des Referates "Oberflächentechnologie" und danach stellvertretender Leiter des Referates, wurde für seine engagierte Tätigkeit für die WTA e.V. die Goldene Ehrennadel verliehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Lothar Goretzki, seit 1990 Mitglied in der WTA e.V. übernahm bereits 1997 die Leitung des Referates "Naturstein", dem er bis heute vorsteht und 1999 die Leitung der Zertifizierungskommission für die Sanierputze. Nachdem er beruflich nun in Ruhestand gegangen ist, möchte er sich auch in der WTA aus den leitenden Funktionen zurückziehen. Auch ihm wurde für sein besonderes Engagement für die WTA e.V. die Goldene Ehrennadel verliehen.

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss an die Ehrungen gab ir.-arch. Els Verstrynge, assistant professor, WTA-NL/VL einen Einblick in die Bedeutung der Arbeit der WTA e.V. auf europäischer Ebene. Der Vortrag "The significance of WTA for building maintenance and monument conservationin Europe" wurde zusammen mit Prof. Dr. Ir. Dionys  Van Gemert, Präsident der WTA von 1998 bis 2001, erarbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch ein Rückblick auf die vergangenen 40 Jahre WTA e.V. durfte nicht fehlen.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Leimer, 2001 bis 2013 Präsident der WTA und seit 2013 Ehrenmitglied, gab einen Überblick über 40 Jahre Arbeit der WTA und ihrer Entwicklung vom "Münchner Kreis" zum international agierenden Verein. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss gab es, wie für WTA-Veranstaltungen üblich, noch einen fachlichen Beitrag.

Eddi Bromm, Gründungs- und Ehrenmitglied der WTA gab einen Einblick in die Schäden am Literaturhaus und seine Sanierungsarbeiten an diesem Objekt in den Jahren 1995 - 1997.

Dank der Unterstützung der Leitung des Literaturhauses, konnte im Anschluss auch noch eine Begehung des Hauses stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Sektempfang, gemeinsamem Essen und geselligem Beisammensein fand die Veranstaltung einen schönen Ausklang.