Mitglieder-Login
Mitglied werden

Innendämmung nach WTA

Innendämmung nach WTA - die Möglichkeit zur energetische Sanierung unter Wahrung des äußeren Erscheinungsbildes

Veranstalter: Propstei Johannesberg gGmbH in Kooperation mit der WTA-Akademie

Ort: Propstei Johannesberg, Fulda

Die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden rückt bei steigenden Energiekosten und gewandelten Verbraucherbewusstsein unabhängig von den gesetzlichen Vorschriften mehr und mehr in den Fokus der Bauschaffenden.

Vielfach ist die Ertüchtigung nur auf der Innenseite realisierbar, da entweder Aspekte des Denkmalschutzes gegen eine Außendämmung spricht, die Sichtbarkeit der Fassade erhalten bleiben soll, Überbauungsverbote durch enge städtische Bebauung keinen Platz lassen oder die Eigentümergemeinschaft kein gemeinsames Vorgehen umsetzen bzw. finanzieren kann.

In solchen Fällen bleibt die Dämmung auf der Innenseite der Außenwand. Vielfach wird diese Konstruktion jedoch mit Bauschäden in Verbindung gebracht, obwohl die sogenannte Schimmel­pilzsanierung die Erhöhung der Oberflächentemperatur durch Anbringung eines schlecht wärmeleitenden Materials darstellt, die Schadensursache durch eine innenliegende Dämmung beseitigt wird.

Das Seminar möchte Vorurteile gegenüber der Innendämmung abbauen und zu einem kritischen aber sachlichen Umgang mit dieser Konstruktion beitragen. Die Planung und die Dimensionierung mit modernen Nachweismethoden führt – bei fehlerloser Anbringung – zu sicheren und dauerhaften Lösungen auch und gerade für Gebäude im Bestand.

 

Seminarinhalte in Stichpunkten:

Grundlagen

-       Allgemeine Anforderungen der ENEV

-       Vergleich außen- und innenliegender Dämmung

-       Aspekte des Schall- und des Brandschutzes

Feuchtephysikalische Auswirkungen einer Innendämmung

    - Tauwasserrisiko und Schlagregenbelastung: Innen dämmen, außen gucken!

    - Schutzmaßnahmen gegen Tauwasser:

       - kondensatverhindernd

       - kondensatbegrenzend

       - kondensattolerierend

    - Vorstellung verschiedener Innendämmsysteme

Wärmetechnische Auswirkungen einer Innendämmung

- Wärmebrückenwirkung an einbindenden Bauteilen

- Oberflächentemperatur in Verbindung mit Lüftung und Nutzung

- Holzbalkenköpfe

Nachweisverfahren

    - nachweisfreie Konstruktionen

    - vereinfachter Nachweis nach WTA Merkblatt 6-4

    - computergestützte Simulation des gekoppelten Wärme- und Feuchtetransports nach WTA MB 6-5,

    - Kriterium der Holzzerstörung nach WTA, Entwurf des kommenden WTA-Merkblatts 6-8

 

Weiterführende Informationen finden Sie im Seminarflyer

Wenn Sie möchten, können Sie sich gleich anmelden

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07

Nächste Veranstaltung:

testtest2