Mitglieder-Login
Mitglied werden

33. WTA-Kolloquium

Leben mit Naturkatastrophen.
Neue Anforderungen an das Bauen

Geologische und klimatische Naturkatastrophen sind globale Phänomene, die Mensch und Umwelt gleichermaßen gefährden: Erdbeben, Vulkanexplosionen, Tsunamis, Lawinen, Unwetter, Starkregen (mit nachfolgendem Hochwasser), Hagelschlag, Eisregen und Dürren verwüsten oftmals ganze Landstriche, machen diese unbewohnbar, begünstigen Hunger und Krieg. Die meisten Opfer fordern Naturkatastrophen in armen Ländern – die größten volkswirtschaftlichen Schäden hingegen treten vorwiegend in reichen Ländern auf. Die daraus resultierenden baulichen Herausforderungen, einerseits Siedlungen und Städte wieder bewohnbar und sicher zu machen und andererseits jahrhundertealte Baudenkmäler zu schützen und in ihrer Substanz zu erhalten, ist jedoch ein weltweites Thema, wie etwa die Auswirkungen der schweren Erdbeben in Nepal und Italien in den letzten Jahren beweisen. Diesem aktuellen Thema nimmt sich die WTA e.V. daher in ihrer diesjährigen Tagung an, in der internationale Experten über ihre Erfahrungen aus der Praxis und aus der Forschung referieren und mögliche Lösungen und Konsequenzen rund um das „Bauen unter dem Einfluss von Erdbeben, Klima und Wetter“ aufzeigen.

Die Konferenzsprache ist deutsch und englisch.

Paralell zur Konferenz ist eine Fachausstellung geplant. Weitere Informationen hierzu finden Sie unten.

 

Termin

Freitag, 3. März 2017, 9.00 Uhr - 16.30 Uhr

 

Veranstaltungsort

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

 

Gebäude B | Hörsaal hb (Erdgeschoss)

 

Anfahrtskizze, Lageplan und weitere Informationen: www.hs-karlsruhe.de/hochschule

 

Programm

Das Tagungsprogramm finden Sie unten, oder auch in unserem Veranstaltungsflyer.

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr inkl. Tagesverpflegung und Tagungsunterlagen beträgt pro Person:
WTA-Mitglieder                                                       60,00 €
Behörden                                                                 60,00 €
Externe Teilnehmer                                              120,00 €
Prof., Mitarbeiter, Studierende Fakultät AB            0,00 €
Hochschulangehörige der HsKA                           25,00 €
Studenten                                                                  0,00 €

 

Anmeldung/Rechnungsstellung

Die Anmeldung können Sie mit dem Anmeldeformular vornehmen, das Sie bitte per E-Mail an wta@wta.de senden.

Die Teilnahmegebühr ist nach Erhalt der Rechnung zu entrichten.

 

 

Tagungsprogramm

08:30 Uhr    Anmeldung der Tagungsteilnehmer


09:00 Uhr    Begrüssung  und  Einführung  in  das Thema
                       Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Präsident WTA e.V.
                       Prof. Dr.-Ing. Erwin Schwing, Dekan Fakultät für Architektur und Bauwesen

Block           Schäden durch Klima und Wetter // Allgemein
09:15 Uhr    Warum in Süddeutschland Hagel mehr zerstört als Hochwasser!
                       PD Dr. Michael Kunz, Sprecher des CEDIM am Institut für Meterologie
                       und Klimaforschung, KIT

09:45 Uhr    Ermüdungsverhalten von Sandstein -
                      Folgen für klimatisch wechselbeanspruchte Natursteinoberflächen
                       Dr.-Ing. Engin Kotan, Akademischer Rat am Institut für Massivbau und
                       Baustofftechnologie/Abt. Baustoffe und Betonbau, KIT


10:15 Uhr    Kaffeepause

Block           Erdbebensicherung // Schwellenländer
10:45 Uhr    Forschungsergebnisse zum Bauen mit Lehm in Erdbebenregionen -
                     studentische Praxisprojekte der TU Berlin in Oaxaca, Mexico
                       Dr.-Ing. Jeanette Gasparini, Paderborn
11:15 Uhr    Challenges and opportunities in the rehabilitation of the Cultural heritage
                      after the Great Nepal Earthquake in 2015
                       Ar. Anie Joshi, Independent Conservation Architect, Lalitpur, Nepal

12:15 Uhr    Mittagspause

Block          Erdbebensicherung // Europa
13:30 Uhr    Erdbebenertüchtigung eines denkmalgeschützten Mauerwerksgebäudes
                      in Istanbul
                       Dr.-Ing. Andreas Fäcke, Sachverständiger (ö.b.u.v.), Karlsruhe
14:00 Uhr    Seismic events and cultural heritage safeguard - between material and
                      immaterial values
                       Dr. Vincenzo Perugini, University of camerino, Italy

14:30 Uhr    Kaffeepause

Block           Schäden durch Klima und Wetter // Baudenkmäler
15:00 Uhr    Warum Fensterläden und Bäume kostengünstig Kulturgut erhalten
                       Prof. Ueli Fritz, Organisationseinheit Konservierung und Restaurierung,
                       Hochschule der Künste Bern (HKB), Schweiz
15:30 Uhr    Damage in heritage structures due to settlements: effects of moisture
                     fluctuations above and underground
                       ir.-arch. Els Verstrynge, Assistant professor Civil Engineering Department,
                       KU Leuven, Belgien

16:00 Uhr    Zusammenfassung und Schlusswort
                       Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Präsident WTA e.V.

16:30 Uhr    Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen zur Fachausstellung

Um den Besuchern des Kolloquiums nicht nur theoretisches, sondern auch praktisches Wissen und knowhow anzubieten, ist eine begleitende Fachausstellung im Foyer des Vortragsraums geplant.

Für WTA-Mitglieder fallen keine Standgebühren an, für externe Aussteller berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 100,00 €.

Eine Teilnahme der Standbetreuer am Kolloquium kann zu den regulären Tagungs- gebühren erfolgen.

Wir würden uns freuen, wenn das Angebot für Sie von Interesse ist und Sie Ihre Firma als Förderndes Mitglied, oder externen Teilnehmer zur Fachausstellung anmelden.