"Radon und Asbest – Unsichtbare Feinde im Haus"

05. Juni 2019

Die diesjährige Fachtagung »Der Bausachverständige« befasst sich mit den zwei Innenraumschadstoffen Radon und Asbest, die lange nicht im Fokus der Fachwelt standen.

Uhrzeit: 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Ort: Köln

Adresse: Lindner Hotel City Plaza, Magnusstr. 20, 50672 Köln

In seinen Auswirkungen lange unterschätzt wurde zum einen Radon in der Raumluft und sein gesundheitliches Schädigungspotenzial als Luftschadstoff. Das Thema sollte aber künftig jeder Sachverständige kennen. Denn beim Thema Radon geht es nicht nur um die das neue Strahlenschutzgesetz und die neue StrahlenschutzVO von 12/2018, sondern auch um zwei neue Normen, die DIN SPEC 18117 (Radonschutz, in 3 Teilen, 18117-1 zu baulichen und lüftungstechnischen Maßnahmen zum Radonschutz, Grundlagen) und die DIN 1946-6/2019 (Lüftung von Wohnungen – Anhang Kellerlüftung), die beide im Sommer 2019 neu kommen werden und an deren Entstehung unsere Referenten zum Teil maßgeblich mitgewirkt haben.

Das Messen von Radon auch über einen längeren Zeitraum ist nicht sehr kostenintensiv und die Berechnung zur Abschätzung der Radonkonzentration ist eine originäre Sachverständigenaufgabe, für die es auch ein Ablaufschema und ein Formblatt geben wird. Bei uns erfahren Sie alles Relevante über die grundsätzliche Problematik sowie bauliche und lüftungstechnische Maßnahmen zum Radonschutz.

Auch das Problem Asbest rückt wieder ins Blickfeld der Fachwelt. Nachdem es nach umfassenden Asbestsanierungen der letzten Jahrzehnte, dem Entfernen kontaminierter Platten, Dämmstoffe und Beläge, vom Tisch schien, taucht es doch wieder auf, in Spachtelmassen, Putzen, Fliesenklebern etc., aus denen es bei Sanierungsarbeiten freigesetzt werden kann. Hier bringen wir Sie auf den aktuellen Stand hinsichtlich der Asbestgefahren, der Untersuchungs- und Diagnosemöglichkeiten sowie entsprechender Schutz- und Sanierungsmaßnahmen.

Übergreifend beleuchten wir dazu die rechtlichen Aspekte bei der Schadstoffbelastung in Gebäuden.

Programm

Ab 9.00 Uhr                   Registrierung,  Kaffee

9.30-9.40 Uhr                Begrüßung durch Uwe Mähren, Leiter REGUVIS Bundesanzeiger Verlag und
                                       Dipl.-Ing. Thomas Altmann, Redaktion „Der Bausachverständige“, Fraunhofer IRB Verlag

9.40-10.30 Uhr              Asbestgefahren und Sanierungsmaßnahmen (Christina Nixdorf-Doose)

10.30-11.20 Uhr            Asbestminerale und der analytische Nachweis (Dr.rer.nat. Jürgen Göske)

11.20-11.50 Uhr            Kaffeepause

11.50-12.40 Uhr           Öffentlich-rechtliche und zivilrechtliche Haftung für Umweltrisiken
                                      am Beispiel von Asbest und Radon
(RA Guido Kleve)

12.40-13.40 Uhr           Mittagessen

13.40-14.30 Uhr           Grundlagen des baulichen Radonschutzes und Übersicht über die Lösungen für
                                    Neubauten sowie Gebäudesanierungen
(Prof. Dr.-Ing. Walter-Reinholf Uhlig)

14.30-15.20 Uhr           Kellerlüftung und Radonschutz (Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann)

15.20-15.50 Uhr           Kaffeepause

15.50-16.40 Uhr           Abdichtungen zum Schutz gegen Radon nach E DIN SPEC 18117 (Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer BDB)

Ca. 16.45 Uhr               Ende der Veranstaltung

Zurück zur Übersicht